Telma

Telma wurde völlig verängstigt auf der Straße von Tierfängern aufgelesen und in die Tötung gebracht, weil Anwohner sich über die bettelnde Katze beschwert hatten. Sie versuchte wohl immer in Wohnungen zu kommen.
Daher denken wir, dass Telma ausgesetzt wurde und einfach nicht wusste, wie sie das schaffen soll. Sie ist auch jetzt noch sehr verängstigt und unsicher, hat Angst vor Allem und Jedem. Wahrscheinlich wird sie Zeit brauchen um die Erlebnisse zu verarbeiten.
Mit den anderen Katzen im Gehege versteht sie sich aber gut, wenn sie auch eher der zurückhaltende Typ ist.
Telma hat Calici in eine weit fortgeschrittenen Stadium und wird daher auf der Finca bleiben und dort bestmöglich behandelt werden.
Für ihre Behandlungskosten würde sie sich sehr über Paten freuen.

Befreundet mit
Tagebuch
Glücksfellchen!
Wir freuen uns sehr, dass Telma eine liebe Patin gefunden hat, so dass sie gut versorgt weiter auf der Finca der Aristochats wohnen kann. Wir sagen im Namen von Telma: Vielen lieben Dank für die Unterstützung!
ID
2018-013
Diese Katze ist eins unserer Notfellchen.

Status
Derzeit keine Vermittlung
Geschlecht
weiblich
Geburtsdatum
Im Tierheim seit
Aufenthaltsland
Spanien
Rasse
Europäisch Kurzhaar (EKH)
Farbe
grau
weiß
Haltung
Wohnungshaltung mit abgesichertem Garten oder Balkon
Einzelhaltung möglich?
Nein
Krankheiten/Handicaps
FCV (Felines Calicivirus)
Schutzgebühr: 150 EUR zzgl. 100 EUR Transportkosten-Pauschale.